Slowenien '13 - am Bohinjsko Jezero

ein kurzer Reisebericht inklusive Fotos



 

Erstes Ziel des im Jahr 2013 vier Wochen umfassenden Urlaubes war Slowenien. Es ging in den hintersten Winkel eines Tales, direkt an den Ausläufern der Julischen Alpen, unmittelbar am Wocheiner See (Bohinjsko Jezero) gelegen. Über diesem thronte in einiger Entfernung der Triglav, Sloweniens höchster Berg mit 2864 m Höhe.

Am Feriendomizil warteten bereits die beiden anderen lustigen Reisegesellen Stefan und Sandy auf die Unterstützungskräfte.

 

Gemeinsam wurde in den darauffolgenden Tagen so einiges unternommen. Angefangen von Wanderungen zu zahlreichen Wasserfällen (Savica, Mostnica, Sum), über Stock und Stein in das höher gelegene Gebirge auf den Prsec (1761 m), zumeist zum Verdruss der weiblichen Belegschaft, auf G rund der teilweise beträchtlichen Wegdistanz und des unwegsamen Geländes, weiter zum Durchmarsch einiger Klammen (Vintgar Klamm - Tolmin Klamm), dem Befahren des Sees mit dem Kajak, bis zur Besichtigung von Slowenies Hauptstadt Ljubljanas.

 

Auch die Verköstigung Slowenischen Biers und der Sahneschnitte Bleds durfte nicht fehlen.

 

Die Wassertemperatur des Bergsees wurde selbstverständlich auch mehrfach getestet und für sehr frisch, jedoch gesundheitsfördernd befunden! Bei Sonnenschein und einer entspannten Atmosphäre wurden dort so einige erholende Stunden verbracht...

 

Im nahegelegenen Restaurant wurden fast fangfrische Forellen verspeist, die nahegelegenen Dörfer wie Stara Fuzina und Bohinjska Bistrica, sowie Bled besichtigt.

 

Alles in allem ein sehr zu empfehlendes Reiseziel, welches man unbedingt einmal gesehen haben muss!